Pregled delovanja Komisije za registracijo dajatev za narodnoosvobodilno vojsko 1954—1956

Avtor(ji): Križaj, Jernej
Jezik: slovenski
Vrsta gradiva: Besedilo
Leto: 2010
Založnik(i): Arhivsko društvo Slovenije, Ljubljana
Soavtor(ji): Jure Volčjak (odg. ur.), Alenka Hren (prev. ang.), Wolfgang Zitta (prev. nem.), Eva Blumauer (lekt.)


  • Podroben opis

    Prispevek predstavlja delovanje Komisije za registracijo dajatev za narodnoosvobodilno vojsko. Njena naloga je bila obdelava popisnega materiala, ki se je nanašal na posojila v gotovini, dana partizanski vojski. Popisni material je prejela od okrajnih in mestnih popisnih komisij. Na podlagi zbranega materiala je komisija pregledala partizanske priznanice, obveznice in kontrolne okupacijske bankovce. Namen tega je bil ugotavljanje njihove pristnosti ter upravičenosti posojilodajalcev do vrnitve posojila.


  • Vsi metapodatki
    • dcterms:identifier http://hdl.handle.net/11686/15665
    • dcterms:title
      • Pregled delovanja Komisije za registracijo dajatev za narodnoosvobodilno vojsko 1954—1956
    • dcterms:alternative
      • Überblick über die Tätigkeit der Kommission zur Registrierung der Geldleistungen für den Volksbefreiungskrieg im Zeitraum 1954 -1956
    • dcterms:creator
      • Jernej Križaj
    • dcterms:subject
      • posojilo
      • druga svetovna vojna
      • partizanska plačilna sredstva
      • registracija
      • komisija
      • loans
      • World War 2
      • partisan means of payment
      • recording
      • commissions
    • dcterms:abstract
      • Prispevek predstavlja delovanje Komisije za registracijo dajatev za narodnoosvobodilno vojsko. Njena naloga je bila obdelava popisnega materiala, ki se je nanašal na posojila v gotovini, dana partizanski vojski. Popisni material je prejela od okrajnih in mestnih popisnih komisij. Na podlagi zbranega materiala je komisija pregledala partizanske priznanice, obveznice in kontrolne okupacijske bankovce. Namen tega je bil ugotavljanje njihove pristnosti ter upravičenosti posojilodajalcev do vrnitve posojila.
      • In the article the author examines the work of the Commission for the registration of loans that were granted to the national liberation army. The Commission's task was to review financial records on cash loans given to the partisan army. Based on the material gathered from the district and town records commissions, the Commission then examined the partisan receipts, bonds and occupier’s cunency control bank notes so as to establish their authenticity and justify the claim of the lender for the return of the loan.
      • Die Kommission zur Registrierung der Geldleistungen für den Volksbefreiungskrieg war von 1954 bis 1956 tätig. Ihre Aufgabe war die Auswertung des Erhebungsmaterials, das sich auf die der Partisanenarmee gewährten Gelddarlehen bezog. Die Registrierungskommission erhielt das Erhebungsmaterial von den Bezirks- und städtischen Erhebungskommissionen. Auf der Grundlage des gesammelten Materials prüfte sie Partisanenquittungen, Schuldverschreibungen und Kontroll- Okkupations-Geldscheine zu dem Zweck, deren Echtheit und Berechtigung der Darlehensgeber zur Darlehensrückzahlung festzustellen. Wenn die Registrierungskommission in den übernommenen Papieren Mängel oder Unklarheiten entdeckte, wurden sie der Bezirks- oder städtischen Erhebungskommission zur Behebung des Mangels bzw. der Unklarheit zurückgegeben. Die Registrierungskommission registrierte sämtliche, einstimmig für richtig befundene Quittungen, Schuldverschreibungen und Kontroli-Okkupations- Gelds cheine und trug diese in das Verzeichnis der registrierten Quittungen, Schuldverschreibungen und Kontroll-Okkupations-Geldscheine ein. In dem Verzeichnis wurde der Betrag des Darlehens in der Währung, in der das Darlehen gewährt worden war, sowie auch in der Dinar-Verrechnungswährung angeführt. Das Verzeichnis wurde in zwei Ausfertigungen angelegt, für jeden Bezirk und jede Stadt gesondert. Eine Ausfertigung des Verzeichnisses schickte die Registrierungskommission der Auszahlung wegen an die Zweigstellen der Nationalbank der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien (FVRJ) am Sitz der Bezirks- bzw. städtischen Erhebungskommissionen. Die Verzeichnisse wurden wöchentlich an die Banken geschickt. Die zweite Ausfertigung des Verzeichnisses und das gesamte Erhebungsmaterial übergab die Registrierungskommission dem Staats Sekretariat für allgemeine Verwaltung und Budgetierung der Volksrepublik Slowenien. Die Zweigstellen der Nationalbank der FVRJ zahlten den Darlehensgebern die Darlehen auf der Grundlage der Verzeichnisse der registrierten Quittungen, Schuldverschreibungen und Kontroll- Okkupations-Geldscheine zurück. Die Banken erhielten von der Registrierungskommission die Listen der Darlehensgeber und forderten diese auf, sich der Auszahlung wegen bei ihren Zweigstellen zu melden. Die Darlehensgeber mussten eine Bestätigung vorweisen, die von den Bezirks-Erhebungskommissionen ausgestellt wurden. Die Darlehensgeber bestätigten bei der Auszahlung den Erhalt des Geldes durch ihre Unterschrift auf der Liste und übergaben der Bank die Bestätigung der B ezir ks - Erh ebungs kommis sion.
    • dcterms:publisher
      • Arhivsko društvo Slovenije, Ljubljana
    • dcterms:contributor
      • Jure Volčjak (odg. ur.)
      • Alenka Hren (prev. ang.)
      • Wolfgang Zitta (prev. nem.)
      • Eva Blumauer (lekt.)
    • dcterms:type
      • Text
    • dcterms:source
      • SISTORY:ID:15665
    • dcterms:language
      • slv
    • dcterms:isPartOf